Stressmanagement

Das Auftreten von Stress ist in unserer Gesellschaft keine Seltenheit mehr. Zeitnot und Überforderung am Arbeitsplatz können Stress auslösen. Deshalb sollte schon im Voraus – im Sinne einer Primärprävention – durch ein gezieltes Training die individuelle Belastbarkeit gesteigert werden, um Stressreaktionen des Körpers vorzubeugen.

Im Workshop „Stressmanagement“ werden wir uns die Themen Stress – Stressursachen – Stressbewältigung näher ansehen. Dabei gehen wir den Fragen nach: Wie entsteht Stress? Wie kann ich mit Stress umgehen? Wie bewältige ich Stress?

Wir werden auch Ihre persönlichen Ressourcen näher betrachten: Wo tanke ich Kraft? Gibt es Möglichkeiten, diese oder weitere „Tankstellen“ in den Alltag zu integrieren? Ziel des zweitägigen Workshops ist es, Stress rechtzeitig zu erkennen, den individuellen Umgang mit Stress zu verbessern und persönliche Ressourcen zu stärken. Der Workshop richtet sich an diejenigen, die herausfinden möchten, welche Form der Entspannung und Stressbewältigung die richtige für sie ist. Sie lernen Elemente aus verschiedenen Entspannungstechniken wie der Progressiven Muskelentspannung, dem Autogenen Training, der Meditation und der achtsamkeitsbasierten Stressbewältigung (MBSR) kennen. Diese ermöglichen Ihnen, auch bei hoher Belastung gelassen und sicher zu bleiben.

Inhalte:

  • Stresstheorie: Was ist Stress und wie entsteht er?
  • Selbstanalyse: Wie gestresst bin ich?
  • Ursachen und Auswirkungen von Stress
  • Wie sieht ein gesunder Umgang mit Stress aus?
  • Die eigenen Ressourcen erkennen
  • Genusstraining
  • Kommunikationstraining
  • Zeitmanagement
  • Kennenlernen verschiedener praktischer Methoden zur Stressbewältigung und Entspannungsmethoden (Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Atemübungen, Meditation, MBSR/ Achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung)

Nächste Termine

Die aktuellen Termine sowie weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier:

Termine

Der Kurs ist durch die Zentrale Prüfstelle Prävention als Präventionsmaßnahme nach §20 SGB V zertifiziert. Die Kursgebühren werden bei regelmäßiger Teilnahme bis zu 100% von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Bitte erkundigen Sie sich vor Beginn des Kurses bei Ihrer Krankenkasse, ob bzw. in welcher Höhe diese sich an der Kostenübernahme beteiligt.